Vektorrechnen – Analytische Geometrie… wieso?

Veröffentlicht auf von Tex

Hmmm… hallo :-(

Diese Woche steht 'ne Mathe-Arbeit an. Ja, ich weiß! Ich sollte täglich üben, damit ich mein FachAbi schaffe, aber ihr kennt das bestimmt. Immer wider frage ich mich, wozu man eigentlich so etwas braucht. Mathe-Profis würden mich jetzt ganz klar zur Schnecke machen und mir erzählen, in welchen Gebieten man doch dies und das einsetzen könnte. Aber man sollte doch mal in unsere Rolle schlüpfen und das
anders betrachten.
Wenn wir Menschen mehr an unserer Logik arbeiten sollen, dann können wir auch andere Methoden dafür nutzen, statt höchste Mathematik zu errechnen! Okay, ich bin jetzt mal still…


1. Gegeben ist die Gerade g durch x = (0/3/4) + s · (-1/3/4) mit s (element) R
und die Punkte A (0,5/1,5/2) und B (-1/6/8).


a. Prüfen Sie, welcher der beiden Punkte auf g liegt.
b. Berechnen Sie die Länge der Strecke AB.



-> Ich persönlich verstehe gar nichts! Der Lösungsweg meines Lehrers kann nicht ganz stimmen… habt ihr ne Lösung?



2. Gegeben ist die Gerade g durch x = (-4/4/2) + s · (0/4/3) mit s (element) .

a. Bestimmen Sie die Spurgerade der Geraden g in der x1x2-Ebene.
b. Zeichnen Sie beide Geraden in das Schrägbild eines räumlichen Koordinatensystems (x2-Achse und x3-Achse: 1LE = 0,5 · √2 cm).



-> Hier verstehe ich wenigstens 2a....aber jetzt ist wieder der Zeitpunkt gekommen, wo ich mich frage: Wieso das ganze?!




Na ja, ich schreibe jetzt den 2 Artikel für heute… bis gleich!

Kommentiere diesen Post

Teakpyro 01/19/2010 17:12


Ich bin kein Fan von Mahte xD Am schlimsten ist geometrie


mewtu 01/18/2010 22:01


alter ich bin froh wenn ich nicht in da schule bin
kann dir da leider ned helfen
@sunshine du bist wohl der oberstreber


B3B1G0DD1TSCH 01/18/2010 21:40


Ach Du kacke. O.o Ich muss nicht erwähnen dass das ne miese Aufgabe ist, oder? xD Wobei Ich eh keine Ahnung von sowas habe. Das war nie meine Stärke. ._. Wünsch Dir viel Erfolg!!


Sunshine 01/18/2010 21:35


Also erst einmal zur 2. Aufgabe. Die Spurgerade aufstellen wäre für mich nun das schwierigste. Aber wieso hat jemand, der Tutorials von Aktzeichnen bis zum Faltenwurf macht, dann Probleme bei der
2b???
Zur 1a: Nun eigentlich ist das ganz einfach:
(0,5/1,5/2)=(0/3/4) + s · (-1/3/4)
und wenn nun das Gleichungsystem eindeutig lösbar ist, dann liegt der Punkt A auf der Geraden.
Das kann man sogar von Hand ausrechnen, indem man zeilenweise vorgeht:
0,5=0+s*(-1)
1,5=3+s*3
2=4+s*4
Wenn nun bei allen Gleichungen für s das gleiche Ergebnis herauskommt, dann ist das Gleichungssystem eindeutig lösbar und A ist Element von g.
Mit dem Punkt B geht das genauso.
Und die 1b) geht auch recht schnell. Einfach den Betrag vom Vektor AB ausrechnen. Das macht ja der Taschenrechner ;-)